Webinar Boden und Klima

Das Schwammstadt-Prinzip als Lösung für den Umgang mit zu viel oder zu wenig Wasser

Ein Straßenbaum gepflanzt nach dem Prinzip der Schwammstadt, Bodenschutz, Straßenraum
Busbahnhof Mistelbach - Schwammstadtbaum | © Johannes Selinger


Webinar/Online-Workshop, 28. April 2021, 10:00 – 12:00 Uhr

Bereits vor 20 Jahren haben sich auf der internationalen Klima-Bündnis-Konferenz in Bozen Kommunen zusammengeschlossen, um ein eigenes Netzwerk zum Boden zu gründen: das Europäische Bodenbündnis.

Boden ist ein wichtiger Speicher für Kohlenstoff und Grundlage für die Produktion unserer Lebensmittel. Für den Wasserhaushalt spielen sie ebenfalls eine wichtige Rolle. Diese Funktionen werden durch die industrialisierte Landwirtschaft sowie die Versiegelung von Flächen durch die Ausweitung von Siedlungs- und Verkehrsflächen immer stärker eingeschränkt. Der Erhalt der CO2- und Wasserspeicherkapazität von Böden ist somit auch ein immer wichtigerer Beitrag zur Erreichung einer ambitionierten Reduktion der CO2-Emissionen. In Städten haben Böden bei der Regulierung von Wasserständen (Überschwemmungen im Winter und extremere Trockenheit im Sommer) eine zunehmend größere Bedeutung bei der Stadtplanung. Die „Schwammstadt“ zur Regulierung von Wasserextremen ist zu einer wichtigen Zielsetzung geworden.

Dieses Thema möchten wir deshalb als ein Schwerpunkt in diesem ersten gemeinsamen Workshop beleuchten.
 

Programm

PDF laden

> Programm herunterladen

> mehr


Anmeldung

Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung. Klicken Sie dazu bitte hier.


Kontakt und Infos

DI Martina Nagl
+43 664 / 885 041 65
martina.nagl@klimabuendnis.at
Julian Schuh
+43 660 / 553 55 89
julian.schuh@klimabuendnis.at
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen